mit den Wiener Symphonikern, Enrique Mazzola

Bregenzer Festspiele: Orchesterkonzerte

©Orchesterkonzerte, Bregenzer Festspiele

Jetzt Tickets buchen

Wiener Symphoniker, Enrique Mazzola


2. August 2020 – 11.00 Uhr, Festspielhaus


Dirigent Enrique Mazzola

Mezzosopran Annalisa Stroppa


  • Gioachino Rossini Ouvertüre zu Armida  
  • Ľubica Čekovská Palingenia — österreichische Erstaufführung
  • Gioachino Rossini Giovanna d'Arco für Mezzosopran und Orchester 
  • Ottorino Respighi Il tramonto für Mezzosopran und Streichorchester, Feste romane

Einführungsvortrag

45 Minuten vor Beginn (Eintritt frei)


Oper im Großformat ist außer auf der Seebühne auch im Konzert zu erleben. Erneut führen die Wiener Symphoniker einen Teil aus Richard Wagners Der Ring des Nibelungen auf. Die 2018 gefeierte Dirigentin Karina Canellakis bringt mit internationalen Solisten die leidenschaftliche Liebe zwischen Brünnhilde und Siegfried zum Glühen. Rigoletto­-Dirigent Enrique Mazzola erweitert die verschiedenen Opern des Sommers: In Ottorino Respighis klangprächtigen Römischen Festen wird Kaiser Nero unter finsterem Himmel gefeiert. Zuvor portraitiert die slowakische Komponistin Ľubica Čekovská eine Eintagsfliege, die als Orchesterwerk alles andere ist. Der Chefdirigent der Wiener Symphoniker verabschiedet sich mit Werken von Beethoven und Richard Strauss, der neue Leiter des Symphonieorchester Vorarlberg stellt sich gleich mit vier Solisten in Haydns bezaubernder Sinfonia concertante und der neuen Symphonie Thomas Larchers vor, dessen Oper Das Jagdgewehr 2018 das Publikum begeisterte.

Empfehlung

Das könnte dich auch interessieren